Hier klicken!


1 Mannschaft

Niederlage im Verfolgerduell / Malsch verschläft Anfangsphase

Details

VfB Knielingen - FV Malsch 2:1

Der FV Malsch verliert das Verfolgerduell beim VfB Knielingen mit 2:1 und rutscht auf den fünften Platz ab. Die Malscher Hintermannschaft war in den Anfangsminuten der Partie nicht im Bilde und so fiel auch das 1:0 für den Gastgeber, einen langen Ball der nicht einmal gefährlich war konnte man nicht entscheidend klären.

Scholz nahm dieses Geschenk dankend an und legte quer auf Can dieser vollendete in Minute 3 zur Führung. Keine 3 Minuten später der nächste Malscher Aussetzer, ein gut vorgetragener Angriff über links war vorausgegangen, einen harmlosen Can Schuss konnte Saitovic nicht entscheidend klären, Altintop bedankte sich und schob zur 2:0 Führung ein. Der FV wurde eiskalt erwischt und musste einem 2:0 hinter her laufen. Die Knielinger setzten Ihre Offensiv Bemühungen ein und konzentrierten sich vermehrt auf das Verteidigen dieses Vorsprungs. Die Malscher Angriffe waren nicht zwingend genug, wenn man in Nähe 16er war wurde man sofort gefoult. Die vielen Standards um den 16er herum brachten nichts gefährliches für den FV. Bei einer guten Möglichkeit versprang Rohde der Ball kurz vor dem Torwart. Kurz vor der Halbzeit bekam der FV einen Elfmeter, Hodzic wurde im Strafraum gelegt und der Schiedsrichter pfiff sofort. Der gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 2:1 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Der FV kam entschlossener aus der Kabine und Rohde rutschte hinter Hodzic in die Spitze. Man hatte auch gleich die erste gute Möglichkeit als Rohde vor dem Torwart auftauchte und dieser Ihm den Ball vor den Füßen weg schnappte. Die Knielinger versuchten zu kontern, spielten diese nicht sauber zu Ende. Der FV spielte weiter auf das Knielinger Gehäuse und hatte eine weitere große Chance als Rohde nach einem Frey Pass im 16er angespielt wurde und aus guter Position den Ball über den Kasten jagte. Der FV machte weiter Druck und hatte Pech als sich der Knielinger Torwart fast das Leder selbst ins Tor boxte, der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Die Malscher rannten an und hatten Probleme mit der vielbeinigen Abwehr der Knielinger, eine weitere Riesen Chance kurz vor Schluss parierte der Torhüter stark. Eine Flanke verlängerte Hodzic auf R. Kastner sein platzierter Schuss fand leider den Weg nicht ins Tor. Die Knielinger brachten den Vorsprung über die Zeit und feierten den nächsten Dreier.

Der FV muss sich wieder in einem Spitzenspiel zwecks individueller Fehler geschlagen geben. Diese Fehler ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison, deswegen steht man auch auf Platz 5 und hat ganz oben nichts zu suchen. Am Sonntag wartet das nächste enge Duell gegen den TSV Auerbach. Im Hinspiel trennte man sich in Malsch 0:0, die Auerbacher haben eine aufsteigende Formkurve und kommen zu alter Stärke zurück. Der FV will seinem scheidenden Trainer Rohde einen versöhnlichen Abschluss mit 3 Punkten schenken, dass hat er nach Jahren hervorragender Arbeit verdient. Beim letzten Aufeinandertreffen in Auerbach zog der FV mit 4:1 den Kürzeren, dieses Ergebnis will der FV wieder wett machen und etwas zählbares, am besten 3 Punkte, aus dem Pneuhage Stadion mitnehmen.

Es spielten: Saitovic – Heise, Borensztein, Nuß, Huditz – Rohde – Frey, Moldovan, Henkel, Günes – Hodzic / R.Kastner, M.Blatter, Bodirogic, Balzer

Reserve: VfB Knielingen II – FV Malsch II 0:3
Unsere zweite Mannschaft konnte einen ungefährdeten Erfolg erzielen, die Guhl Truppe siegte mit 3:0 gegen die VfB Reserve. Mann des Tages war wieder mal Lukas Karollus der gefühlt seinen 10ten Hattrick erzielte. Die Malscher setzen sich im Mittelfeld ab und können beruhigt überwintern.

Bericht: TH

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten