Hier klicken!


1 Mannschaft

Verdienter Auswärtserfolg beim TV Spöck / Rot für Tsafack

Details

TV Spöck – FV Malsch 1:3

Der FV Malsch meisterte die Hürde TV Spöck mit Bravour und feierte einen verdienten 3:1 Auswärtserfolg. Die zweite Halbzeit agierte der FV in Unterzahl und konnte trotzdem zwei Tore erzielen.

Der FV begann gut und hatte gleich die erste dicke Chance auf dem Fuß, A. Blatter setzte sich auf der linken Seite durch und bediente seinen Bruder M. Blatter, sein Schuss knallte an den Spöcker Außen Pfosten. Der FV drückte weiter aufs Gaspedal und eine tolle Kombination über M. Blatter, Huditz und Karollus endete leider nicht im Tor, die starke Karollus Flanke setzte Frey aus 3m über das leere Tor. Die Spöcker versuchten Ihr Glück ausschließlich mit langen Bällen und versuchten die schnellen außen in Szene zu setzen. Eine gute Aktion hatten die Spöcker über rechts, Nuß rettete auf der Linie. Der FV stand sehr kompakt und ließ dem Gegner nicht viel Möglichkeiten, gefährlich wurde es nach Diagonalbällen auf Breger der sich nicht entscheidend durchsetzen konnte. In der 40 Minute fiel dann die 1:0 Führung, ein Balzer Standard landete auf dem Rücken von Aral und von dort aus im Spöcker Gehäuse. Die Malscher Führung dauerte nicht lange, ein Trunk Fehler endete mit Elfmeter und rot für Tsafack. Beck ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild, der FV stand sehr kompakt und den Spöckern fiel nicht viel ein im Spiel nach vorne. Der FV wurde immer mit Nadelstichen gefährlich und konnte das 2:1 nach einem tollen Spielzug erzielen. Eine Kombination über die Blatter Brüder verwandelte Karollus zur 2:1 Führung, vorausgegangen war ein toller Pass von A. Blatter durch die Gasse. Die Spöcker antworteten mit wütenden Angriffen die nichts zählbares brachten. Die langen Bälle wären sichere Beute der Innenverteidiger Nuß und Borensztein. Das Zentrum war dicht und der starke Huditz lieferte eine gute Partie ab. Das Spiel neutralisierte sich und Chancen waren Mangelware, Zweikämpfe fanden ausschließlich im Zentrum statt. Kurz vor Schluss entschied Günes die Partie zugunsten vom FVM, R. Kastner setzte sich toll auf der rechten Seite durch, er bediente Günes mustergültig. Den ersten Abschluss parierte der Torwart den zweiten Schuss genauso, aber im dritten Versuch netzte Günes zum 3:1 ein. Nach dem Tor war das Spiel gegessen und der FV feierte einen verdienten Erfolg beim TV Spöck.

Nächste Woche erwartet der FV den SVK Beiertheim zuhause im heimischen Federbachstadion.

Es spielten:  Trunk – N. Kastner, Nuß, Tsafack, A. Blatter – Balzer – M. Blatter, Engand, Huditz, Frey – Karollus / Borensztein (46. Min für Balzer), R. Kastner (70. Min für Frey), Günes (85. Min für M. Blatter), Bodirogic (89. Min für Karollus), Saitovic

Die zweite Mannschaft verlor mit 6:2 gegen den TV Spöck II und sollte gegen Beiertheim wieder punkten um unten rein zu rutschen.

 

Bericht: TH

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten