Hier klicken!


VfB Stuttgart gewinnt erneut die Kurt-Hornung-Hallenmasters

Details

In der vierten Auflage des Hallenfußball-Turniers  mit Rundum-Bande für U14-Teams der Nachwuchsleistungszentren der teilnehmenden Proficlubs konnten erneut die Jungs des VfB Stuttgart die große Trophäe entgegennehmen. Aber es war in diesem Jahr knapp wie nie – erst im 9m-Schießen mussten sich die jungen Wildpark-Kicker vom KSC geschlagen geben, nachdem sie den Schwaben in einem spannenden Finale große Gegenwehr geliefert hatten und den frühen Rückstand Sekunden vor dem Schlusspfiff ausgleichen konnten. Platz drei erreichte der SC Freiburg.


weitere Bilder (SK) auf FuPa.net   -   Bericht des siegreichen VfB Stuttgart   -   Download Turnierheft


 

In einem herausragenden Teilnehmerfeld konnte der FV Malsch die Teams vom VfB aus Stuttgart, der Eintracht aus Frankfurt und dem SC Freiburg, sowie vom 1.FC Kaiserslautern, SV Sandhausen, Karlsruher SC, Waldhof Mannheim und Kickers Offenbach begrüßen. Mit regionalem Bezug wurde das Feld durch die Teams des Mitorganisators Offenburger FV, sowie der beiden Wildcardteilnehmer SV 08 Kuppenheim und SVK Beiertheim (letztere als Sieger des vorangegangenen Edgar-Grimm-Turniers qualifiziert) sowie des gastgebenden FV Malsch komplettiert. Erwartungsgemäß konnten sich vor allem die Teams der Nachwuchsleistungszentren in der Vorrunde durchsetzen, aber auch C-Jugendteams aus Kuppenheim und Beiertheim konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren und damit weiter im Konzert der Großen mitspielen. Somit hat sich erneut bewährt, dass die Vertreter der kleineren Vereine als U15 antreten durften. Die Jungs des SV 08 Kuppenheim schafften in ihrer ersten Teilnahme sogar den Sprung ins Halbfinale, wo sie sich aber mit 0:3  dem Seriensieger aus Stuttgart geschlagen geben mussten. Das zweite, rein badische, Halbfinale war dann schon wesentlich knapper im Ergebnis, mit 1:0 setzte sich hier der KSC gegen den SC Freiburg durch. Ein besonderes Highlight war dabei, dass mit Jakob Weißer ein Jugendspieler das goldene Tor erzielte, der bis zum Sommer noch für den FV Malsch die Kickschuhe schnürte. Das diesjährige Team vom FV Malsch tat sich erwartungsgemäß schwer in diesem Teilnehmerfeld und konnte das tolle Abschneiden vom Vorjahr nicht wiederholen. Aber wacker geschlagen haben sich die Jungs in Gelbschwarz trotzdem – zu beachten dabei ist auch, dass aufgrund einer unglücklichen Terminierung die Verbandsrunde der C-Junioren zeitgleich stattfand und deshalb zwei D-Junioren zum Einsatz kamen. Immerhin reichte es für den FV Malsch zu einem vielumjubelten 4:3 Sieg gegen den 1.FC Kaiserslautern.

Die Jugendabteilung des FV Malsch bedankt sich bei den zahlreichen Helfern, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre, sowie bei den Unterstützern Octomedia, Paules Fahrschule, Uhren Duffner, Volksbank Ettlingen, Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, Medienbox Malsch, Alter Bahnhof Malsch, FV-Gaststätte und  REWE Group sowie dem Hauptsponsor des Turniers Heinz von Heiden Massivhäuser.

Bericht: JK; Fotos: UB

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten