Hier klicken!


B-Junioren (U17)

B-Junioren erreichen das Halbfinale im BFV-Kreispokal

Details

Bei äußerst widrigen Umständen erreichten unsere B-Junioren durch einen auf Grund der ersten Hälfte nicht unverdienten 1:0-Sieg gegen die SG Eggenstein-Leopoldshafen das Halbfinale des BFV- Pokals. Trainer Marotta baute das Team auf mehreren Positionen um, was sich als erfolgreiche Maßnahme herausstellte.

Bei Regen, Wind und einem äußerst morastigen Rasenspielfeld in Liedolsheim legte das Team los wie die Feuerwehr. Bereits in der dritten Minute führte ein Konter über 3 Stationen zur ersten Großchance des FV welche der Eggensteiner Keeper allerdings als Sieger abschloss. In der 8ten Minute fiel dann bereits das entscheidende Siegtor dieser Partie. In Höhe des Strafraumes ließ Robin Herkelmann mit einer einfachen Körperdrehung die Abwehr von Eggenstein ins Leere laufen und schloss anschließend überlegt zum 1:0 ab. Danach versäumte es das Team allerdings trotz mehrerer guter Chancen bereits in Hälfte 1 die Vorentscheidung zu erzwingen. In der 20ten Minute hatte Robin Herkelmann dann viel Glück, als er durch einen selbstverschuldeten Patzer den auf unser Tor eilenden Stürmer nur noch durch eine Notbremse stoppen konnte, der gut leitende Schiedsrichter diese Tat nur mit „Gelb“ ahndete. Weniger Glück hatte in der 42ten Minute allerdings Nah, der nach erfolgter Provokation durch seinen Gegenspieler nach diesem trat und wohl zu Recht mit „Rot“ vom Platz musste.
Diese Tatsache machte sich in Hälfte 2 deutlich bemerkbar. In der Spitze fehlte eben diese wichtige Anspielstation, weshalb sich die Mannschaft nicht mehr so effektiv wie in Hälfte 1 entlasten konnte. Der Druck von Eggenstein-L. wurde zwar zunehmends stärker, die mitgereisten Zuschauer hatten jedoch nie das Gefühl, dass etwas passieren konnte. Zu diszipliniert, aggressiv und läuferisch bemerkenswert agierte das Team. Gefährlich wurde es eigentlich nur bei Freistößen für Eggenstein. So wurden die letzten 5 Minuten nochmals zum Zitterspiel für Trainer und Zuschauer. In dieser Zeit hatte Eggenstein-L. mehrere gute Freistoßsituationen auf ihrer Seite. In dieser Phase stand unser Torhüter Kimon Sammüller mehrmals goldrichtig und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. 3 Minuten vor Schluss hatte Lukas die Riesenchance alles klar zu machen. Nach einer schönen Einzelaktion tauchte er alleine vor dem Eggensteiner Torwart auf, traf aber den Ball nicht richtig und die Kugel rollte leider am Tor vorbei. So blieb es beim 1:0 und an der Teilnahme am Halbfinale.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten