Hier klicken!


FV Malsch stellt Weichen in eine herausfordernde Zukunft

Details

„Räuber“ am 24.Juni in der Federbachhalle/Marketingvorstand gewählt

Der Fußballverein Malsch startet mit bewährtem Verwaltungsteam in eine herausfordernde, spannende Zukunft.  So zumindest wollen es die bei der Jahresmitgliederversammlung anwesenden Mitglieder in der FV Sportgaststätte.

Nach der Begrüßung durch den Verwaltungsvorstand Michael Gißler  und der Totenehrung für die verstorbenen Vereinsmitglieder gingen die Vorstandsmitglieder in ihren Berichten auf das vielfältige Vereinsleben detailliert ein.

Der Spielbetriebsvorstand Jahn Beichel konnte von einem erfolgreichen Spieljahr berichten. Aktuell befindet sich die 1.Mannschaft nach dem schmerzlichen, berufsbedingten Abgang ihres langjährigen Spielertrainers Dirk Rohde in einer Findungsphase mit dem neuen Spielertrainer Alex Engand, den man hoffentlich bald erfolgreich abgeschlossen hat. Die 2.Mannschaft hat zwischenzeitlich ihr Saisonziel „Nichtabstieg“ mit dem neuen Trainer Bernd Guhl so gut wie erreicht.

Jugendleiter Jan Körber informierte die Mitgliederversammlung über die Entwicklung seiner Jugendabteilung,  zahlreiche Hallenturniere und Aktivitäten, Platzierungen der einzelnen Mannschaften und seine Sorgen und Nöte in seiner zwischenzeitlich  235 mitgliederstarken Abteilung. Dabei fand er klare Worte, dass es  gerade bei den älteren Jugendmannschaften immer schwieriger wird spielfähige Mannschaften ohne Spielgemeinschaften zu stellen und natürlich ehrenamtliche Jugendtrainer und Betreuer zu finden.

Festvorstand Gerald Huck konnte von einem erfolgreichen Festjahr 2016 berichten. Das Sportfest des Fördervereins und das Oktoberfest, das man in diesem Jahr um einen Tag verlängern will (6.-8.Oktober) waren zweifellos die gesellschaftlichen, erfolgreichen Höhepunkte eines  arbeitsreichen Jahres 2016. In diesem Jahr  findet in der FV - Federbachhalle ein weiterer Höhepunkt im Rahmen des FV Malsch Sportfestes statt, wenn die Kölner Kultband „Die Räuber“ bei ihrer Deutschlandtournee   in Malsch gastiert. Huck informiert, dass der Vorverkauf an den bekannten Verkaufsstellen bereits begonnen hat.

Bauvorstand Eugen Stolz berichtet vom Abschluss der Kabinentraktsanierung und zahlreichen baulichen Aktivitäten auf dem FV Gelände. Er dankte vor allem dem FV Rentnerteam für den seit über Jahrzehnten erbrachten Einsatz und machte  deutlich, dass nach wie vor jede Vereinsausgabe einer  strengen Sinn- und Notwendigkeitsprüfung unterliegt.

Finanzvorstand Max Schmidt war es in seinem Finanzbericht vorbehalten deutlich auf die immer noch angespannte Kassenlage hinzuweisen. Der Schuldenabbau des Vereines belastet den laufenden Haushalt nach wie vor beträchtlich. Auch die ständig steigenden Ausgaben für Energie sind für einen gemeinnützigen Verein mit der Infrastruktur des FV Malsch kaum noch zu stemmen.

Aus dem umfangreichen Geschäftsbericht des Verwaltungsvorstandes Michael Gißler war zu entnehmen, dass man trotz eines schwierigen Umfeldes  beim FV Malsch kontinuierlich an der hoffentlich erfolgreichen Zukunft des Vereins weiterarbeiten will.

Erfreulich seien die ständig steigenden Mitgliederzahlen, die vor allem der guten Jugendarbeit geschuldet sind.  Diese steigende Zahl der Aktiven führe den Verein aber auch an die Grenzen seiner  Platzauslastungskapazitäten.  Das Kunstrasenprojekt steckt im Flaschenhals der Finanzierbarkeit und aktuell  suchen alle Verantwortlichen nach Alternativen zu  diesem ambitionierten Projekt.  In zahlreichen Gesprächen mit der Gemeinde und dem Gemeinderat versucht man im Jahre 2017 eine für alle sinnvolle Lösung zu finden.

Natürlich beleuchtete Gißler  auch die angespannte Kassenlage des Vereins, die es jetzt auch erforderlich mache alle Kräfte zu bündeln und mit einer Satzungsänderung einem dann zu wählenden Marketing Vorstand die Möglichkeit zu geben mit einem Gesamtkonzept die Einnahmesituation zu verbessern.  Diese Satzungsänderung wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Verwaltung von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Anschließend  folgten die Neuwahlen der Verwaltung mit  folgendem  Ergebnis:  

Verwaltungsvorstand:                                  Michael Gißler (einstimmig gewählt)

Finanzvorstand:                                              Max Schmidt (stand nicht zur Wahl)

Spielbetriebsvorstand:                                  Jahn Beichel (stand nicht zur Wahl)

Festvorstand:                                                   Gerald Huck (stand nicht zur Wahl)

Bauvorstand:                                                    Eugen Stolz (einstimmig)

Marketingvorstand:                                        Michael Stirnkorb

Jugendleiter:                                                     Jan Körber (einstimmig bestätigt)

Stellvertretender Jugendleiter:           Thomas Füg (bestätigt)

Jugendkassier:                                                      Ludwig Weißer (bestätigt)

Spielausschuss:

 Siegried Dammert, Ralf Hitscherich, Alex Lotz, Frank Maier (einstimmig)

Festausschuss:   

Peter Kiefer, Henry Fröhlich, Frank Maier,  Günter Knoch, Wolfgang Peukert   (einstimmig)

Bauausschuss: 

Andreas Mackert (einstimmig)

Abteilungsleiter AH:                                  Frank Maier (bestätigt)

Abteilungsleiter Radsport:                      Jürgen Wegner (bestätigt)

Platzkassiere:                                            Marianne Engelhardt, Günter Knoch (einstimmig)

Kassenprüfer:                                           Peter Schneider, Rene Söllner (einstimmig)

Höhepunkte der Mitgliederversammlung waren zweifellos die Vereinsehrungen. Verwaltungsvorstand Michael Gißler konnte zwei FV Urgesteine ehren. Henry Fröhlich wurde nach 40 Jahren „aktiver Mitgliedschaft“  zum Ehrenmitglied ernannt und Helmut „Max“ Kistner Ehrenschiedsrichter beim FV für 50 jährige Mitgliedschaft  geehrt.

Hier alle Ehrungen im Überblick:

Für 25 jährige Mitgliedschaft:  Dirk Jesse, Michael Stahl

Für 40 jährige Mitgliedschaft:  Rolf Eiermann, Henry Fröhlich, Hans-Georg Hildinger

Für 50 jährige Mitgliedschaft:  Helmut Kistner

Für 60 jährige Mitgliedschaft: Walter Müller

Verbunden mit dem Dank an alle Geehrten und ehrenamtlich für den FV Malsch tätigen schloss Michael Gißler die konstruktive Mitgliederversammlung 2017.

 

FV Malsch Pressedienst

 

   

Facebook  

   
   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten